BannerbildBannerbildBannerbild

Technische Unterstützung für die Feuerwehr: Einsatzleitwagen 2 in Dienst gestellt

Zwei neue Komponenten für die Feuerwehr und den Katastrophenschutz im Kreis Olpe hat Landrat Theo Melcher kürzlich offiziell in Dienst gestellt. Es handelt sich um einen Einsatzleitwagen (ELW) und einen Abrollbehälter Einsatzleitung (AB EL), der von einem Wechsellader-Fahrzeug transportiert wird.

ELW und AB EL bilden zusammen die Komponente „Einsatzleitwagen 2“. Betrieben werden sie von der Einheit Information und Kommunikation (IuK), die außerdem über einen Gerätewagen Logistik IuK und über ein Mannschafts-Transportfahrzeug verfügt.

 

Kommunikationszentrale an großen Einsatzstellen

 

Der Einsatzleitwagen dient als Kommunikationszentrale. In ihm ist die gesamte Funk- und Nachrichtentechnik verbaut, um an größeren Einsatzstellen eine strukturierte Kommunikation zu ermöglichen. Das Fahrzeug ist autark, verfügt also über eine netzunabhängige Stromversorgung und ein eigenes Kommunikationsnetz (WLAN und Telefonanlage). Stationiert wird es bei der Freiwilligen Feuerwehr Finnentrop.

 

Medientechnik für Stabsarbeit

 

Der Abrollbehälter Einsatzleitung ist mit umfangreicher Medientechnik für die Stabsarbeit ausgestattet und unterstützt die Einsatzleitung bei der Lagedarstellung sowie der Organisation von Einsatzstelle, -mitteln und -kräften. Stationiert wird er bei der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn.

Mit den neuen Komponenten stellt der Kreis Olpe der Einsatzleitung bei der Gefahrenabwehr – insbesondere bei Großeinsätzen und Katastrophen – leistungsfähiges Gerät auf dem neuesten Stand der Technik zur Verfügung. Schon vor der offiziellen Indienststellung hat es sich im Einsatz bei der Flutkatastrophe im Ahrtal bewährt.

 

Quelle: Kreis Olpe

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 21. Dezember 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen