Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Stell dir vor es brennt und keiner kommt zum Löschen!“

Mach mit bei der Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop

  • in der Jugendfeuerwehr ab 10 Jahren.
  • in der Einsatzabteilung ab 18 Jahren.

Lerne uns kennen: Die Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Einsatzkräften.
Verteilt über das gesamte Gemeindegebiet sind diese in 11 Einheiten aktiv. Die Feuerwehrgerätehäuser sind nicht rund um die Uhr personell besetzt. Nach einem Alarm kommen die Einsatzkräfte aus ihrer Freizeit oder vom Arbeitsplatz zum Feuerwehrgerätehaus. Dort wird die Schutzausrüstung angelegt, die Einsatzfahrzeuge besetzt und zum Einsatzort ausgerückt.

 

Feuerwehr ist mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. Denn hier

  • kannst du anderen Menschen helfen und sogar Leben retten.
  • erhältst du eine gute Ausbildung in verschiedenen Bereichen.
  • kannst du dein Interesse an verschiedenster Technik (Fahrzeuge, Kommunikation und vieles mehr) verwirklichen.
  • gibt es eine großartige Kameradschaft und einfach viel zu erleben!

Wir bieten dir die Möglichkeit, bei Übungsabenden reinzuschnuppern und die Tätigkeiten sowie die Feuerwehrmitglieder kennenzulernen. Eine Tätigkeit im echten Einsatz ist aber verständlicherweise auf Probe nicht möglich. Hierfür bedarf es einer gewissen Grundausbildung. Beim Schnuppertermin lernst du aber auf jeden Fall schon einmal die Technik, das Team und die Atmosphäre kennen. Und darauf kommt es ja am meisten an.

Welche Vorkenntnisse muss man mitbringen (technisch, handwerklich, medizinisch)?

Zunächst mal Begeisterung für das Ehrenamt und dafür, Menschen zu helfen. Für den Einsatzdienst ist eine gewisse technische Affinität von Vorteil, alles Weitere wie z.B. Erste Hilfe wird in der Grundausbildung trainiert. Deutsche Sprachkenntnisse sind für alle Interessenten wichtig, ansonsten kommen die Vorkenntnisse ganz auf die Tätigkeit an, die man ausüben will. Wer in der Einsatzplanung helfen will, sollte ein gutes Organisationstalent haben, wer Kommunikation macht, sollte die deutsche Rechtschreibung beherrschen.

 

Wichtigste Information: für jedes Vorwissen bemühen wir uns, eine passende Tätigkeit zu finden. Und was noch nicht vorhanden ist, trainieren wir gemeinsam. „Für mich. Für alle.“ eben!

Was sagt dein Arbeitgeber zu deinem Engagement in der freiwilligen Feuerwehr?

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Unternehmen zu haben, kann ein enormer Vorteil sein. Nicht nur, weil sie sich direkt als Sicherheits-, Gesundheits- oder Brandschutzbeauftragte qualifizieren, sondern weil sie auch vom Wesen her allerbeste Tugenden an den Tag legen: Kameradschaft, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Hilfsbereitschaft.

 

Und für die Einsatzzeiten wird dem Arbeitgeber Lohnausfall erstattet. Das heißt, auch Arbeitgeber können unter dem Motto „Für mich. Für alle.“ etwas zur Gemeinschaft beitragen.

Melde dich bei uns!

Einfach über Kontakt eine Mail senden oder du besuchst direkt die Feuerwehreinheit in deinem Ortsteil.